Freitag, 16. April 2021
Positive...
... Fakten.

- Zahl der Neuinfektionen im Vergleich zur Vorwoche in etwa gleichbleibend

- Inzidenz gleichbleibend

Wir brauchen keine Zentralisierung, die Länder können ganz gut alleine entscheiden.

***

Die GesamtSterblichkeitsrate in Deutschland liegt, hab ich gerade gelesen, für März 2021 ca. 12 % (!) unter der Sterblichkeitsrate vom März 2020 (ähnlich auch für den Gesamtdurchschnitt der letzten vier Jahre).

Quelle: n-tv-online (gut versteckt natürlich, ganz unten, wo niemand hinscrollt, unter der Rubrik #Panorama#)

https://www.n-tv.de/panorama/Trotz-Corona-sterben-am-Jahresanfang-weniger-Menschen-article22487071.html

***

Ich kann nur jedem empfehlen, sich ein von den Medien unabhängiges, eigenes Bild der Zahlen zu machen.

***

Laufende Neuinfektionen im 15-Tage-Vergleich (laufende Aktualisierung):

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/fallzahlen-coronavirus-1738210

***

RKI-Dashboard (laufende Aktualisierung):

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

***

... comment

 
Die meisten Länder tun es aber nicht und setzen die bereits getroffenen Beschlüsse nicht um. Das Herumgeeiere kostet uns letztlich in jeder Hinsicht viel mehr.

Zur Übersterblichkeit usw.: Der NTV-Beitrag erläutert ja, dass ein Grund die ausbleibende Grippewelle (Dank Maskenpflicht) war. Zum Thema Übersterblichkeit, die Unklarheiten dabei und Vergleich mit dem Durchschnitt der Todeszahlen aus den Vorjahren hinkt siehe auch diese Erläuterungen vom Deutschlandfunk.

... link  

 
Ich glaube, dass die Länder und Landkreise durchaus angemessen reagieren. Die Länder als pauschal unverantwortlich, unfähig oder fahrlässig darzustellen, halte ich für falsch. Die Fehler wurden doch - ganz im Gegenteil - eher auf Bundesebene gemacht.

Hier bei uns (Rheinland-Pfalz/Landkreis Birkenfeld) wird das auf jeden Fall angemessen gehandhabt.

Ich halte gar nichts von einer Machtzentralisierung (und halte sie zudem auch für höchst gefährlich). Gerade in einer Zeit, in der die Demokratie sowieso auf wackligen Füßen steht. Ich bin eher der gegenteiligen Meinung. Ich glaube, dass wir noch viel mehr differenzieren sollten, um maßgeschneiderte Maßnahmen für alle Bereiche zu entwickeln. Der Holzhammer hilft, meiner Meinung nach, wenn, dann nur kurzfristig. Er zerstört aber jedesmal massenhaft Existenzen.

Ja, die Sterblickeit kann man natürlich relativieren. Sie bleibt aber - bei aller Relativierung - niedriger als in den Jahren zuvor. Was ich im Falle eine apokalyptischen Todesseuche - allen Relativierungen zum Trotz - für sehr erstaunlich halte.

Und was ist eigentlich mit diesem Inzidenzwert? Der erscheint mir sehr fragwürdig als Grundlage. Wie sehen Sie denn diesen Wert?

... link  


... comment
 
Hier geht es um den fairen Austausch von Ansichten und Meinungen. Deshalb muss ich darum bitten, jede Form von Beleidigung, Hass oder Diffamierung zu unterlassen.

... link  

 
Jawoll! Werde es in meinem Blog würdigen.

... link  

 
Genau.

Immer schön locker bleiben. Man kann seine Ansicht darstellen, aber man muss andere weder beleidigen noch diffamieren.

... link  


... comment